Wintersportarena - Newsroom

Porträt

Das größte Schneevergnügen nördlich der Alpen

Hintergrundbild Bäume mit Sonne

Angebote für Skifahrer, Snowboarder, Rodler, Langläufer und Winterwanderer

In den vergangenen Jahren hat sich die Wintersport-Arena Sauerland zur bedeutendsten Wintersport-Region nördlich der Alpen entwickelt. Zwischen Piste und Powder bieten die 57 Skigebiete mit über 120 Pisten so manche Traumabfahrt für Skifahrer, Snowboarder und Rodler. Mit Funparks im internationalen Wettkampfformat, hochmodernen Sesselliften und gut gepflegten Pisten können sich die Mittelgebirgs-Skigebiete mit vielen alpinen Skigebieten durchaus messen.

Die Pisten in der Wintersport-Arena Sauerland sind weitläufig und schneesicher. In den Hochlagen fallen 80 Prozent aller Niederschläge im Winter als Schnee. Und wenn Frau Holle mal nicht im Dienst ist, sind vielerorts die Beschneiungsanlagen im Einsatz. Damit kommen die Skigebiete auf rund 90 Skitage pro Saison und mehr. Rund 600 Schnee-Erzeuger warten nur darauf, dass die Temperaturen auf unter minus zwei Grad sinken, um 83 Pisten in einer dicken Schneeschicht versinken zu lassen. Eine Fläche so groß wie 150 Fußballfelder!

Ganz gleich, ob für sportliche Turns oder lässige Drifts – mit der Wintersport-Arena Card findet jeder seinen Lieblingshang. Das Ticket gilt in sieben Skigebieten, die gemeinsam mehr als die Hälfte der gesamten Pistenfläche stellen. Die Karten sind mit einer Gültigkeit von drei bis sieben Tagen im Angebot. .

Tages- und Halbtagestickets bietet jedes Skigebiet einzeln an. Wenn die Großen es vormachen, wollen die Kleinen in nichts nachstehen: Kinderländer mit bunten Märchenfiguren, Toren, Buckelpisten, Slalomparcours und „Zauberteppichen“ machen das Lernen spielend leicht. Nette Skilehrer, die die tollsten Spiele auf Ski erfinden, tun das ihre dazu.

Flutlichtpisten locken allerorts gut gelaunte Brett’l-Fans nach der Piste noch einmal auf die Piste, nach der Arbeit schnell noch auf Ski und Board. 62 Flutlicht-Skipisten und zwei Flutlicht-Rodelhänge – ein solches Angebot suchen Wintersportler anderswo vergebens. Das hat die Region jetzt schriftlich: Die Skiresort-Prüfer haben 70 Skigebiete in acht Ländern, von Deutschland über Österreich, Frankreich, die Schweiz und den USA getestet. Herausragend ist die Bewertung des Skiliftkarussells Winterberg als international bestes Flutlichtskigebiet. Doch die anderen Skigebiete stehen dem in nicht viel nach.

In den Après-Ski-Hütten direkt an der Piste macht die Stimmung an der Hüttentür nicht Halt, sondern überzieht gleich den ganzen Hang. Riesen Funpotenzial bieten die vielen Après-Ski-Locations. In über 70 urigen Skihütten, Kneipen, angesagten Clubs und Diskotheken, bei Sauerländer Bier, Glühwein oder leckeren Cocktails machen die Gäste die Nacht zum Tag. Schneespaß und Action auf zwei Kufen gibt es auf den 35 Rodelpisten. Zehn davon haben einen eigenen Rodellift. So geht es ohne Verschnaufpause gleich wieder hinab. Im wahrsten Sinne des Wortes rund geht’s auf Snow Tubes, luftgefüllten Reifen, die sich während der Fahrt um die eigene Achse drehen. Auch das macht Spaß: In Winterberg und in Willingen erwarten die Gäste Eissporthallen, im Langlauf-Zentrum Pastorenwiese eine Bahn zum Eisstockschießen.

Abseits der Piste kann die Wintersport-Arena Sauerland klar punkten. Einfach mal stehen bleiben und genießen: Nichts als weite, weiße Felder und schneebedeckte Bäume. Beim sanften Dahingleiten in märchenhafter Landschaft. Rund 500 Kilometer Qualitätsloipen durchziehen die Region. Gespurt sowohl für die klassische, als auch für die freie Technik. Schneesicher ist der beschneite, modellierte Snow-Park in Schmallenberg-Westfeld.

Wer frische Luft und weiße Landschaft genießen möchte, braucht nicht gleich auf Brett oder Kufen unterwegs zu sein. Winterwandern kann jeder, spezielle Ausrüstung ist nicht notwendig, nur warme Kleidung und festes Schuhwerk. Winterwanderwege, teilweise vom Schnee geräumt, warten allerorts auf die Gäste. Eine Abwandlung ist das Schneeschuhwandern. Eine abenteuerliche Sache ist es schon, wie früher die Trapper im Wilden Westen unterwegs zu sein und als Erster der frischen Schneedecke seine Fußspur aufzudrücken. Und wer es gemütlich mag, kann sich in warme Decke eingepackt per Pferdeschlitten durch die Bergwelt fahren lassen.

Anfeuern, mitfiebern und mitfeiern können die Gäste bei allerlei Veranstaltungen. Beim Weltcup-Skispringen in Willingen und den Bob-, Skeleton- und Rennrodel-Weltcups auf der Winterberger Bobbahn kämpfen die Größen des Skisports um die entscheidenden Sekundenbruchteile und Zentimeter.