Wintersportarena - Newsroom
Zweierbob in der Bobbahn Winterberg Hochsauerland

Taxibob im Winterberger Eiskanal: Termine buchen oder spontan mitmachen

Eine bislang ungeahnte Dimension von Geschwindigkeit erleben Gäste in der Ferienwelt Winterberg: Pures Adrenalin rauscht durch die Adern bei der Highspeed-Fahrt im echten Viererbob. In einer der schnellsten Bobbahnen der Welt, der VELTINS-EisArena, fahren Besucher mit erfahrenem Piloten nach originalen Bob-Reglements. Termine sind noch frei – Teilnahme ist an bestimmten Tagen jetzt auch ganz spontan ohne Voranmeldung möglich.

Sobald sich der Riesenschlitten grollend in Bewegung setzt, gibt es kein Zurück mehr. Schemenhaft flitzt die Umgebung vorbei, der Körper wird mit enormer Kraft in die Kurven gepresst. Kaum eine Achterbahn kann mithalten, wenn ein Bob mit bis zu 130 km/h durch den Eiskanal schießt. Ein Gänsehaut-Erlebnis, das sich die meisten nur einmal im Leben gönnen und niemals wieder vergessen.

„So hätte ich mir das nicht vorgestellt“: Immer wieder bekommt Wolfgang Cramer diese Worte von begeisterten Gästen zu hören, die soeben die 1,6 Kilometer lange Eisröhre gemeistert haben. Der Winterberger ist Pilot im Team von Olympic Bob Race und nimmt pro Fahrt drei Teilnehmer mit. „Die Fliehkräfte in der Bahn am eigenen Leib zu spüren und die 15 Steilkurven zu durchfahren, erzeugt enorme Achtung vor den Leistungen der Profisportler.“

Der Winterberger Bahnrekord im Viererbob liegt bei 53:48 Sekunden. Bis zu 140 km/h erreichen die Spitzenfahrer bei Wettkämpfen. Fast genauso schnell ist der Taxibob: „Bei uns dauert die Fahrt etwa 62 bis 64 Sekunden, und wir bleiben nur etwa zehn Stundenkilometer unter den Geschwindigkeiten der Profis“, so Wolfgang Cramer. „Näher kann man Laien nicht an den Bobsport heranführen.“ Einzig das Anschieben übernehmen Mitarbeiter von Olympic Bob Race.

Mindestens 16 Jahre und größer als 1,50 Meter müssen die Teilnehmer für die Taxibob-Fahrt sein, außerdem körperlich fit. „Mehr als zwanzig Prozent unserer Gäste sind übrigens Frauen“, macht Wolfgang Kramer Mut zum Nervenkitzel.

Ganz neu im Angebot sind Fixtermine: An jedem ersten und dritten Samstag im Monat, von 18.30 bis 20 Uhr, finden je nach Verfügbarkeit offene Taxibob-Fahrten statt. Ob Einzelpersonen oder Gruppen, Gäste schauen einfach vorbei und steigen – sofern Platz ist – auf der Stelle in den Viererbob. Wer ganz sicher gehen möchte, einen Termin zu bekommen, meldet sich unter www.olympic-bob-race.de an. Termine zur Reservierung sind noch frei.

Auskunft gibt die Tourist-Information Winterberg unter Telefon 02981/92500 oder info@winterberg.de.

Text zur Pressemappe hinzufügen
Biathlon wie die Profis
Alpiner Weltcup krönt die Saison: Snowboarder auf Jagd nach Kristallkugeln